Go to Top

Raus aus der Zinsfalle – rein in langfristige Perspektiven

Sicherheitsorientierte Anleger brauchen neue Perspektiven. Über Jahrzehnte war klar, in welche Kapitalanlagen man investieren musste, um relativ stabile und sichere Erträge zu erzielen. Lebensversicherungen, Tagesgeld- und Festgeldkonten, Immobilien und Anleihen sowie defensive und vermögensverwaltende Fonds waren die Basis im Portfolio vieler Anleger. Die Zeiten dieser Klarheit gehen zu Ende. Durch die niedrigen Zinsen lohnen sich viele konservativen Geldanlagen nicht mehr, bei vielen weiteren wird sich die Zinsfalle erst in den nächsten Monaten und Jahren auswirken. Bevor es soweit ist, sollten Sie Ihre Kapitalanlagen optimieren und die langfristigen Perspektiven nutzten. Das Zinstief schwächt nicht nur Ihre Rendite, sondern auch die Stabilität der Banken. Mit der Spanne zwischen Kredit- und Guthabenzinsen schrumpfen die Einnahmen, auch größere Banken könnten zahlungsunfähig werden – ob die Einlagensicherungssysteme dann zur Entschädigung ausreichen, ist fraglich. Es sprechen also mehrere Gründe dafür, den Kaufkraftverlust zu verhindern und auf Anlagen auszuweichen, die mittel- und langfristig mehr Schutz vor Niedrigzinsen bieten.
Neben den Bankeinlagen sind viele weitere konservative Anlagenformen ebenfalls von der Zinsfalle betroffen- auch wenn sich die Wirkung noch nicht gezeigt hat. Anleger im Anleihemarkt haben in den vergangenen 30 Jahren davon profitiert, dass die Zinsen stetig fielen und die Anleihekurse dadurch ebenso deutlich stiegen. Darunter sind auch viele Fondsmanager, deren beeindruckende Erträge letztlich ohne eigene Leistung entstanden sind, weil sie weitgehend von der Marktentwicklung profitierten. Unabhängig davon, welche Prognosen man für die Zukunft aufstellt: Eine weitere Abwärtsbewegung bei den Zinsen ist nur noch sehr begrenzt möglich, entsprechend werden ähnliche Erträge in Zukunft in diesem Segment nicht mehr erwirtschaftet werden. Die kontinuierlichen Kursgewinne entfallen als Ertragsquelle, es bleiben nur noch die geringen Zinsen.
Obwohl die Folgen der Niedrigzinsen bereits überall sichtbar werden, reagieren die meisten Anleger bisher kaum auf die Risiken der Zinsfalle und halten an ihren Anlagen fest, die sie traditionell für sicher halten. Wir haben für sicherheitsorientierte Anleger mehrere interessante Alternativen mit sehr gutem Ertrags- Risikoverhältnis recherchiert. Weitere Informationen erhalten Sie bei uns.

, , ,